Privatmärkte – Liquide Alternative

Wir verwalten BDC-bezogene Strategien [BDC – Business Development Company Geschäftsentwicklungsunternehmen], die vorrangig in Portfolios investieren, die aus Private Debt Vermögen und zu einem geringeren Maße aus Private Equity Investments bestehen.

BDCs sind spezielle Investmentvehikel, die der US-Kongress 1980 als Änderung zum Investment Company Act von 1940 zugelassen hat mit dem Ziel, den Kapitalfluss zu privaten, mittelgroßen Unternehmen in den USA zu fördern.

BDCs haben eine günstige steuerliche Behandlung, d. h. begrenzter Steuerabzug auf Unternehmensebene. Die Struktur ist einzigartig, da die zugrunde liegenden Investments illiquide sind, aber das BDC ist häufig an einer öffentlichen Börse notiert, was Investoren eine bessere Liquidität bietet und überdies an weiteren Liquiditätsprämien partizipieren läßt. Investoren schätzen auch den Wert des Anlagefokus dieser Assetklasse auf variablen Zinsen.

Kein Inhalt dieses Dokuments soll eine Anlage-, Rechts-, Steuer-, buchhalterische oder sonstige Beratung darstellen. Die Fondsperformance der Vergangenheit gibt keine Hinweise auf künftige Wertentwicklungen. Diversifizierung stellt keinen Gewinn sicher und schützt nicht vor Verlusten. Anlageprozess und Ziele können sich ändern.